Mobbingfreie Schule / Klassen 7

"Mobbingfreie Schule" - Gemeinsam Klasse sein

Das Anti-Mobbing Projekt basiert auf dem Mobbing-Präventionsprogramm „Mobbingfreie Schule – Gemeinsam Klasse sein!“, das von der Techniker-Krankenkasse in Zusammenarbeit mit der Beratungsstelle Gewaltprävention im Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung Hamburg entwickelt und ins Leben gerufen wurde. Ziel des Projekts ist es, die Schülerinnen und Schüler in die Lage zu versetzen, Zivilcourage zu zeigen, offen zu kommunizieren und Mobbing auf allen Ebenen der schulischen Praxis dauerhaft zu vermeiden.

Dabei wurde das Anti-Mobbing Projekt an das Sozialkompetenz-Curriculum der Kastell-Realschule Welzheim angepasst. Das Projekt wird an der Kastell-Realschule Welzheim in Klassenstufe 7 während einer Themenwoche durchgeführt. Die Durchführung wird dabei pro Klasse von jeweils zwei Lehrkräften im Teamteaching übernommen. Für die Initiierung des Projekts ist die Klassenlehrerin bzw. der Klassenlehrer verantwortlich.

Die zur Durchführung notwendigen Materialien wie der „Anti-Mobbing-Koffer“ mit dem Handbuch zur Projektwoche, den Filmen auf 2 DVDs und den Elterninformationen sind bei der Schulleitung verfügbar.

Vgl. Großmann, Christina: Mobbingfreie Schule. Das Handbuch zur Projektwoche. Hamburg 2009, S. 5.