Einschulungsfeier

20.09.2018 - Beate Flemming

„Halb so schlimm!“

Bis in die letzte Reihe war die Eugen-Hohly-Halle gefüllt. Erwartungvoll lauschten unsere 71 neuen Fünfer mit Eltern, Geschwistern, Omas und Opas dem Vorspiel der Bläserklasse 6a - und das klang schon recht professionell.

Rektor Peter Beck begrüßte die „Neuen“ und wünschte ihnen viel Erfolg und Freude für ihre Zeit an der Kastell-Realschule. „Schön wäre es, wenn ihr offen für Neues sein würdet. Wenn man offen ist, kann man tolle Erfahrungen machen“, forderte er sie auf.

Dann begrüßte der Chor unter Leitung von Frau Edelbauer die KRS-Frischlinge. Höhepunkt der Einschulungsfeier aber war eindeutig der so coole wie muntere Auftritt der 6b, die unter der Leitung ihrer Klassenlehrerin Frau Ücker das Gedicht „Halb so schlimm“ von Paul Maar vorspielte.  Hier die erste Strophe:

Läuft es einmal nicht so gut
hast du einen Unglückstag
so verliere nicht den Mut
was auch immer kommen mag
nimm die Sache ohne Grimm
sag dir einfach: "Halb so schlimm"

Noch mehr als die Sonne draußen strahlten die Kindergesichter, als sie ihren neuen Klassenlehrerinnen in die Klassenzimmer folgten. Während die 5er ihre erste Schulstunde an der KRS erlebten, wurden ihre Eltern von den 6er-Müttern mit Kaffee und Kuchen verwöhnt.