Weihnachtskonzert 2017

19.12.2017 - Beate Flemming

Halleluja! Weihnachtskonzert in der voll besetzten St. Gallus-Kirche

Bis unters Dach besetzt war auch in diesem Jahr wieder die St. Gallus-Kirche. Anlass war das traditionelle Weihnachtskonzert der Kastell-Realschule. Der Weg – ob jetzt länger oder kürzer – hat sich für alle gelohnt, denn die Bläserklassen, der Schülerchor und – seit diesem Jahr neu im Programm – der Eltern-Lehrerchor der Kastell-Realschule gaben mal wieder alles. Schließlich ist das Weihnachtskonzert traditionell der Höhepunkt im Schuljahr der Realschule mit Musikprofil. Insgesamt traten rund 110 Künstlerinnen und Künstler in dem 70-minütigen Konzert auf.

Nach der Begrüßung durch Schulleiter Peter Beck präsentierten zunächst die Kleinen eine bunt-fröhliche Reihe von Weihnachtsliedern – von „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ bis zu Rudolph The Rednosed Reindeer“. Ganz erstaunlich, wie gut das Zusammenspiel klappte, obwohl die Kinder erst vor drei Monaten ihr Instrument und ihre Mitspieler kennengelernt haben! Andreas Krahn, Lehrer und Dirigent der Jung-Bläser, führte seine Schüler jedenfalls souverän durch den aufregenden Auftritt und begleitete sie auch mal cool mit der Bass-Gitarre. Ihr Ehrgeiz verlieh den Kindern Flügel und entsprechend glänzten die Augen ihrer Eltern, aber auch der anderen Zuhörer in der bis unters Dach besetzten und von den Fünftklässlern geschmückten St. Gallus-Kirche.

Die Acht- und Neuntklässler demonstrierten unter anderem mit „Christmas Winds“ und einer anspruchsvollen Version von „Feliz Navidad“, wohin und auf welches Niveau die Reise einer Bläserklasse gehen kann. Unter der Leitung von Musiklehrerin Janina Edelbauer sang der Schülerchor auch den Weihnachts-„Schlager“  „Last Christmas“, außerdem „Mary’s Boy Child“. Mit ihren Eltern und Lehrern hatte die Musiklehrerin zwei ruhigere englische Lieder einstudiert. Rockige Stimmung kam dann bei der weihnachtlichen Bläserversion von Deep Purples „Smoke On The Water“ auf – in dieser Version „Snow On The Water“ genannt.  Zwischen den insgesamt 23 Stücken, die gegeben wurden, präsentierten die Fünftklässler kleine Weihnachtsgedichte.

Der Applaus war jedenfalls wieder gewaltig, Realschulrektor Peter Beck betonte zum Abschied, wie bedeutend die Rolle der Musik sei, weil sie Gemeinschaft schaffe und dankte den Musiklehrern sowie der Klassenlehrerin der 5a, Anke Scheer-Gmach, die mit ihren Schülern die Kirche geschmückt und die Textvorträge vorbereitet hatte.