Schulsanitäter

29.11.2016 - Andrea Kiss

Erste-Hilfe-Ausbildung: Schulsanitäter sind für den Notfall gewappnet

Während der ersten Themenwoche fand für interessierte Schüler der siebten Klassen eine zweitägige Erste-Hilfe-Ausbildung statt.

Die professionelle Durchführung wurde von erfahrenen Ausbilderinnen des Roten-Kreuzes-Waiblingen organisiert und übernommen.

Die Schüler/-innen lernen, was in Notfällen zu tun ist und wie sie Gefahren erkennen, bevor etwas passiert. Mit Rollenspielen trainieren sie den Umgang mit Verletzten.

Einfühlungsvermögen ist dabei wichtig, denn gerade jüngere Mitschülerinnen und Mitschüler sind bei Unfällen oft verängstigt.

Sie zu beruhigen, vor neugierigen Blicken abzuschirmen oder aufzumuntern – auch das sind Aufgaben der Schulsanitäter/-innen.

Schulsanitätsdienst geht weit über Erste Hilfe hinaus: Schulsanitäter/-innen übernehmen Verantwortung für ihre Mitschüler/-innen. Sie sind bei Unfällen in der Schule als erste zur Stelle, leisten Erste Hilfe und informieren wenn nötig den Rettungsdienst.

Das sind wichtige Aufgaben, die Wissen und Einfühlungsvermögen, aber auch Selbstbewusstsein und Teamarbeit erfordern.