Eastbourne

30.09.2019 - Larissa Horst

Zu Besuch in “good old England“ - Studienfahrt nach Eastbourne

Gleich zu Beginn des neuen Schuljahres fuhren wir, die Klassenstufe 8 mit Frau Hüneke, Frau Gorji und Frau Horst, auf Studienfahrt an die englische Südküste. Trotz der frühen Abfahrt (4 Uhr am Montagmorgen!) waren wir alle guter Dinge und genossen auch die Überfahrt mit der Fähre von Calais nach Dover. Gegen 19 Uhr warteten die Gastfamilien am Treffpunkt in Eastbourne und es gab ein wohlverdientes Abendessen in den Familien.

Am nächsten Vormittag konnten wir Eastbourne bei einer Stadtrundfahrt kennen lernen. Weil das Wetter so schön war, machten wir uns auf den Weg zum Beachy Head, einer Klippe in der Nähe von Eastbourne. Der Rückweg in die Stadt führte uns am Strand entlang und wir genossen das schöne Wetter und die frische Meeresbrise. Der Tag endete mit einer Stadtrallye kreuz und quer durch Eastbourne und stellte unsere Sprachkenntnisse auf die Probe.

Mittwochs machten wir einen Ausflug nach London. Mit dem Bus fuhren wir bis zur außerhalb gelegenen O2-Arena und anschließend mit der “Tube“ nach London hinein bis zum Tower, überquerten die Tower Bridge und folgten dann dem Fußweg entlang der Themse nach Westen. Der Höhepunkt des Tages war die Fahrt mit dem weltberühmten London Eye. Von oben hatten wir einen fulminanten Blick auf die “City of London“. Danach machten wir uns zu Fuß auf den Weg. Wir gingen vorbei am eingerüsteten Big Ben, der Westminster Abbey und durchquerten den St. James‘ Park zum Buckingham Palace. Unser Fußmarsch endete am Green Park. Von dort nahmen wir die Tube bis zum Leister Square. Dort begann die heißersehnte „Freizeit“ zum Shoppen, die uns zum Covent Garden mit seinen vielfältigen Läden und Künstlern führte. Und schon mussten wir auch wieder zurück zur O2-Arena, wo unser Bus auf uns wartete.

Der folgende Donnerstag begann sehr gemütlich mit einer Busfahrt nach Brighton. Hier in Brighton besichtigten wir die Stadt und vor allem den „Royal Pavillon“ mit seinen Türmchen und Ornamenten. Die zur Verfügung stehende freie Zeit verbrachten wir im Stadtgetümmel von Brighton. Nachmittags ging es mit dem Bus zu dem “Seven Sisters South Downs Park“ an der Küste. Entlang eines Flusstales mit Sumpfgebiet und freilaufenden Schafen folgten wir einem Wanderweg bis zur Küste. Von dort ging es steil einen Kreidefelsen hinauf und dann über die “Seven Sisters“. Acht Kreidefelsformationen wollten bezwungen werden und forderten unsere Kondition heraus. Bei herrlichem Sonnenschein genossen wir wunderschöne Ausblicke und ließen uns den Wind um die Nase wehen. Manche SchülerInnen machten ein Wettrennen den Weg hinunter und auf der anderen Seite wieder hinauf. Und das mehrmals! Schließlich erreichten alle müde und glücklich die “Birling Gap“. Hier holte uns der Bus ab und brachte uns zurück nach Eastbourne. Die Gastfamilien warteten bereits mit dem Abendessen auf uns. Das Highlight am Abend war jedoch der Besuch in einer Schülerdisco. Singend und tanzend feierten wir unseren letzten Abend.

Und schon war es Freitag! Am letzten Tag gingen wir morgens alle zusammen Minigolfen. Nachmittags verabschiedeten wir uns von unseren Gastfamilien und traten gut gelaunt die Heimreise an.

Die Englandfahrt war für uns alle ein ereignisreiches Erlebnis, das uns immer in Erinnerung bleiben wird.