Junge Oper

01.07.2019 - Peter Beck

Bastien und Bastienne – eine Aufführung der Klassen 5 und 6 der KRS

Die ländliche Liebesgeschichte von Bastien und Bastienne begeisterte die Schülerinnen und Schüler der Kastellrealschule ganz offensichtlich. Aufmunternde Zwischenrufe und viel Beifall bezeugten dies ganz eindeutig. Die „Junge Oper Detmold“ tourt mal wieder durch die Lande und machte mit der Operetta auch Station in Welzheim.

Die Geschichte handelt von der Liebe zwischen Bastien und Bastienne. Bis die beiden sich am Ende aber finden, gilt es, eine ganze Anzahl von Hindernissen zu überwinden. Bastiennes Konkurrentin Phyllis hat in die Liebesbeziehung hineingefunkt. Als Vermittler gibt der Zauberer Colas den beiden gute Ratschläge, bis sie sich eifersüchtig gegenseitig umwerben.

Am Ende kommt es so weit, dass Bastienne mit Selbstmord droht. Jetzt lässt sich Bastienne endlich erweichen und es kommt zu einem „Happy End“.

Der 12-jährige Mozart hat den französischen Text übersetzt und das Singspiel komponiert. An den schwungvollen Melodien erkennt man, dass der junge Mozart beim Komponieren sicher viel Spaß hatte.