Bosch

06.06.2019 - Philipp Schönherr

Kastellrealschüler besuchen BOSCH

Die Klassenstufe 9 an Realschulen ist ein Jahr voller wesentlicher Entscheidungen.

„Gehe ich nach meinem Realschulabschluss weiter zur Schule, starte ich eine duale Ausbildung, entscheide ich mich für ein freiwilliges soziales Jahr oder ein Auslandsjahr?“ Um die Schülerinnen und Schüler bei dieser Entscheidung zu unterstützen ist „Berufs- und Studienorientierung“ ein zentrales Thema des Bildungsplans. Zusätzlich zum Schulunterricht bieten außerschulische Partner vielfältige Angebote.

Ein besonders gewinnbringendes Angebot bietet dabei die Firma BOSCH.

Das 1886 in Stuttgart gegründete multinationale Unternehmen ist als Automobilzulieferer, Hersteller von Gebrauchsgütern, Industrie- und Gebäudetechnik sowie darüber hinaus in der automatisierten Verpackungstechnik tätig. In etlichen Bereichen ist BOSCH Weltmarktführer und ein beliebter Arbeitgeber.

Am Dienstag, den 06.06.2019 besuchten daher 45 Kastellrealschüler, in Begleitung von Frau Friedel und Herrn Schönherr, die BOSCH-Niederlassung in Murrhardt in der Fornsbacher Straße.

Der dortige Tag der Ausbildung bot unter dem Motto „Lieber durchstarten statt abwarten? Als Azubi bei BOSCH wirklich Großes bewegen“ verschiedene Einblicke in die Robert Bosch Power Tools GmbH und den Beruf des Industriemechanikers. Neben einer Präsentation über die Geschichte des Standorts und den verschiedenen Tätigkeitsfeldern von BOSCH gab es bei einer Werksführung und dem Besuch der Lehrwerkstatt vielfältige Möglichkeiten mit „Azubinen und Azubis“ ins Gespräch zu kommen.

Gerade die Lehrwerkstatt kam bei den Kastellrealschülern besonders gut an, da man hier sein handwerkliches Können erproben konnte. Nach dem offiziellen Programm rundeten ein kostenloser Snack und ein Geschenk (gefräster Minibaseballschläger der Lehrwerkstadt) den gewinnbringenden Tag ab.

Wir danken dem Ausbildungsteam der technisch gewerblichen Ausbildung der Firma BOSCH und freuen uns schon aufs neue Jahr.