Barfußpfad

Mit Hilfe eines Barfußpfades sollen die Kinder und Jugendlichen durch Barfußlaufen auf unterschiedlichen Materialien besondere Sinneseindrücke erleben. Die Idee ist dabei, das Interesse für die Natur zu wecken und dabei gleichzeitig den Spaß an der Bewegung zu initiieren mit dem Ziel einer gesundheitlichen Vorsorge.

Das Besondere am Hohbergschen Barfußpfad ist die Form der Gehstrecke, die unserem Logo nachempfunden ist. Einem etwas größeren Vierfünftelkreis, der nach links geöffnet ist, stehen drei nach rechts geöffnete Vierfünftelkreise gegenüber.

Jeder dieser vier Formen ist in Abschnitte gegliedert und mit unterschiedlichen Stoffen gefüllt. Neben einem Abschnitt aus Sand gibt es weitere Füllungen mit groben und feinen Steinen, aber auch Holz, Mulch, Tannenzapfen und viele andere Materialien findet man in den Wegabschnitten.

Schon bei der Eröffnung des Barfußpfades beim Sommerfest 2014 merkte man, wie viel Freude die Kinder und Jugendlichen beim Durchschreiten des Pfades hatten. Aber nicht nur der Spaß und die Erholung stehen im Vordergrund, sondern die intensive Kontaktaufnahme mit der Natur ist eines der zentralen pädagogischen Anliegen.

Darüber hinaus ist Barfußlaufen gesund. Es stärkt die Muskeln und Sehnen, wovon der gesamte Bewegungsapparat profitiert. Gefördert werden aber auch die Beweglichkeit, der Gleichgewichtssinn, die Koordination und die gesamte Körperhaltung.

Jetzt bleibt uns nur noch, allen Schülerinnen und Schülern viel Spaß mit unserem Barfußpfad zu wünschen!