Erasmus+

09.11.2018 - Marc Adler

Erneutes EU-Stipendium für die Hohbergschule Plüderhausen

Die Hohbergschule Plüderhausen ist stolz darauf, erneut einer der Stipendiaten des EU-geförderten Schulprogrammes Erasmus + zu sein.  Die Grundidee des EU-Programmes ist es, Jugendliche mehrerer europäischer Länder miteinander in Verbindung zu bringen, sich gegenseitig in der Verschiedenheit kennen und verstehen zu lernen - und doch zu begreifen, dass wir eine gemeinsame europäische Zukunft haben:

An diesem europäischen Bildungsprojekt, das von der Europäischen Union finanziell unterstützt wird, nehmen Schülerinnen und Schüler, sowie Lehrer aus fünf europäischen Schulen teil.

Die beteiligten Partnerschulen einigen sich auf je ein gemeinsames Rahmenthema, das sie über den Projektzeitraum von zwei Jahren erarbeiten.

Das diesjährige Projektthema heißt „Let´s get green- Raising the awareness of ecological problems“: Jeder redet von Umweltschutz und Umweltbewusstsein, aber was können wir dafür tun?

In unserem europäischen Erasmus+ Projekt arbeiten 5 Schulen aus Spanien, Polen, Griechenland, Türkei und Deutschland gemeinsam an Lösungen, wie man auf schulischer Ebene ökologisches Bewusstsein schaffen bzw. vertiefen kann. In den jeweiligen Partnerländern werden wir gemeinsam folgende Themenbereiche behandeln: Die Problematik der Wasserknappheit in Spanien, die städtische Luftverschmutzung in Istanbul, Türkei, gesunde Ernährung und ökologischer Anbau in Polen und die Gewinnung von erneuerbaren Energien in Griechenland. Diese Themenbereiche werden von den Projektbeteiligten in vielfältigen Workshops erarbeitet und sollen nachhaltig in das zukünftige Schulcurriculum einfließen.

Um die Weichen für das Projekt zu stellen, findet das erste Projekttreffen vom 11.11- 17.11.2018 in Plüderhausen statt….

Und hier noch ein Link.