Schulsanitäter

20.06.2018 - Regine Nasser

Ausflug zur Deutschen Rettungsflugwacht in Leonberg

Am Donnerstag, den 19.Juni machten sich die Schulsanis zusammen mit den Lehrerinnen Frau Link und Frau Nasser auf den Weg nach Leonberg zur Deutschen Rettungsflugwacht. Sie hofften einen Blick in den dort stationierten Rettungshubschrauber werfen zu können. Das ist allerdings nicht immer von Erfolg gekrönt, da dieser Helikopter oft im Einsatz ist. So war es leider auch an diesem Tag – kurz vor zehn Uhr hob dieser ab, um eine verletzte Person zu bergen. In der Zwischenzeit begab sich die Gruppe zur Rettungswache und bekam von Herrn Müller- dem Leiter der dortigen Wache eine Einweisung in den Aufbau eines RTW – Rettungswagens. Während des Besuchs gab es auch dort einen Einsatz.

Nach beinahe zwei Stunden starteten die Sanis einen erneuten Versuch beim Hubschrauber. Dieser konnte dann auch beim Anflug und Landen beobachtet werden. Der Propeller machte einen enormen Wind. Nach der notwendigen Reinigung war man zuversichtlich nun den Helikopter anschauen zu können, aber dieser wurde erneut für einen Einsatz gebraucht. Zunächst war die Gruppe um ihre Lehrerinnen doch etwas enttäuscht, aber der Pilot des letzten Flugs Martin Anz stellte sich den neugierigen Fragen der SchülerInnen. Er tat dies mit Engagement, Ehrlichkeit und vor allem vermittelte er, was ihm bei seinem Beruf am wichtigsten ist – nämlich Menschen das Leben zu retten! Dieses Interview versöhnte damit, dass man letztendlich doch nicht in den Hubschrauber hatte schauen können.

Gegen 15 Uhr ging ein aufregender Ausflug zu Ende.