Klasse 5b und 5c

06.11.2017 - Lena Sondka, Kl. 5b

Busschule

Am Dienstag, den 24.10.2017, fand die Busschule in den Klassen 5 statt.

Zwei Polizisten begleiteten die Klassen.

Für unsere Klasse war Herr Österle zuständig. Er ging mit uns zur Bushaltestelle. Dort erwartete uns der Busfahrer, Herr Saidle, der uns viele Regeln erklärte. Er sagte uns zum Beispiel, was man machen muss, wenn der Bus umkippt, wenn sich jemand verletzt oder der Strom ausfällt und sich die Türen nicht mehr öffnen lassen. Im Bus darf man nicht essen und trinken, nicht telefonieren und nur Musik hören, wenn man Kopfhörer hat. Die Griffe an den Sitzen sind für die Fahrgäste, die stehen müssen.

Außerdem erklärte er uns den Unterschied zwischen einem Reisebus und einem Linienbus.

Zum Abschluss fuhren wir noch eine Runde mit dem Bus. Während der Fahrt zeigte uns Herr Saidle, was bei einer Vollbremsung passieren kann. Dazu bremste er dreimal bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten stark ab und sagte uns aber zum Glück immer wann. Das hat uns allen sehr viel Spaß gemacht! Vor der Fahrt hat ein Mitschüler seinen Schulranzen freiwillig ganz nach hinten gelegt. Schon nach der ersten Vollbremsung war er ganz vorn im Bus. Und das bei nur 30 km/h!!!

Nach dieser beeindruckenden Probefahrt bedankten wir uns bei Herrn Saidle und gingen zurück in unser Klassenzimmer.