19. Schüleraustausch Hohbergschule Plüderhausen – Grundschule Szentlörinc

06.11.2017 - Silvia Fronczek, Regina Blessing

16.09. – 23.09.2017 in Plüderhausen

Am 16.09. um Mitternacht empfingen 11 deutsche Gastfamilien ihre ungarischen Austauschpartnerinnen und –partner mit herzlichem Hallo am Plüderhauser Bahnhof.
Dass sie sich bereits alle von unserem Besuch im Mai 2017 in Ungarn gut kannten, zeigte sich schnell in dem vertrauten Umgang.  Eine ereignisreiche Woche erwartete die ungarischen und deutschen Schülerinnen und Schüler mit ihren begleitenden Lehrerinnen, Zsuzsa Rozsvai Karolyi, Erika Kollárné Hegedűs, Silvia Fronczek, Regina Blessing und Viktoria Grigoriadou. Der Sonntag war den Familien vorbehalten, die ihren Gästen ein unterhaltsames Freizeitprogramm boten. Montag Vormittag durften die Ungarn erst einmal die Hohbergschule kennenlernen, nahmen am Unterricht teil und bekamen in der Mensa ein schwäbisches Mittagessen.

Mit einer Urbach-Rallye, ausgearbeitet von einer Urbacher Schülerin, erkundeten sie ihre Partnergemeinde. Der angekündigte Regen kam passend erst als die Rallye beendet war.  Am Dienstag stand ein ganztägiger Ausflug nach Ulm auf dem Programm. Beeindruckt bestaunten alle das Münster von außen und innen. Und dann wurde es sportlich.

Fast alle bestiegen den höchsten Kirchturm der Welt bis zur obersten Aussichtsplattform in 143 m Höhe und genossen den Rundumblick über Ulm und Umgebung bis es wieder die 768 Stufen hinunter ging.

Staunend standen alle am Ufer der Donau, vor allem weil dieser Fluß in Ungarn eine wichtige Bedeutung hat und die ungarische Hauptstadt in Buda und Pest teilt.

Im Donaubad in Neu-Ulm wurde ausgiebig gerutscht und gesprungen, ließ sich auf Wellen und im Strömungskanal treiben. Müde, aber erfüllt kamen alle um 17.40 in Plüderhausen wieder an. Mittwochs wurde es zunächst schokoladig. Jeder durfte sich zwei eigene Schokoladen in der Werkstatt bei Ritter Sport kreieren. Der Schokoladen-Shop bot sich zum Einkauf von Souvenirs an. Zum Glück war es nicht heiß und die erstanden Köstlichkeiten schmolzen nicht dahin. Nachmittags trennte sich die Gruppe. Vor allem die Jungs interessierte das Mercedes-Museum, während die Mädchen lieber auf der Königsstraße bummeln und einkaufen wollten. Natürlich durfte auch dieses Jahr das Highlight „Tripsdrill“ nicht fehlen! Am Donnerstag, bei warmen sonnigen Wetter und ohne Warteschlangen wurde alles ausprobiert und die Mutigen konnten von den Achterbahnen „Karacho“, „G´sengte Sau“ und „Mammut“ nicht genug bekommen.

Am Ende hieß es einstimmig: „Schade, dass wir schon gehen müssen!“

Am vorletzten Tag, Freitag, stand die Hohbergschule wieder auf dem Plan
Nach zwei Unterrichststunden hieß es in der Sporthalle, wer sind die Stärksten, Schnellsten, Geschicktesten. Ungarn gegen Deutsche traten an im Tauziehen, Seilspringen, Pedalorennen und Fußballspielen. Dabei punkteten die ungarischen Gäste im Fußballspielen und die deutsche Gruppe in den anderen Disziplinen. Auch der Kletterturm konnte, gut gesichert von Frau Gscheidle, bestiegen werden.  Zum Abschlussfest am Abend trafen sich alle im Aufenthaltsraum der Schule.
Jede Familie sorgte mit leckerem Fingerfood für das leibliche Wohl. Während sich die Jugendlichen im Pausenhof austobten, konnten sich die Gasteltern mit den Lehrerinnen über ihre Erfahrungen während der Woche austauschen.

Dabei wurde deutlich, dass es für alle eine gelungene Zeit war. Sprachliche Hürden konnten in der Regel überwunden werden und manche deutschen Familien verständigten sich aufgrund ihrer ungarischen Wurzeln sogar ungarisch. 

Am 23.9. morgens um 6 Uhr hieß es schweren Herzens Abschied nehmen von den ungarischen Gästen. Vielleicht bleibt ja zwischen dem ein oder anderen dank Facebook, What`s App und Co der Kontakt bestehen. Damit dieser Austausch jedes Jahr stattfinden kann braucht es Unterstützung von vielen Seiten.

Deshalb möchten wir uns bei allen Gastfamilien, der Gemeinde Urbach und Plüderhausen für ihre finanzielle Unterstützung und dem Regierungspräsidium Stuttgart für den Zuschuß bedanken.

 

Silvia Fronczek

Regina Blessing