Spendenlauf

25.07.2017 - Mareen Luther

Spendenlauf zugunsten der Karlheinz-Böhm-Stiftung "Menschen für Menschen"

Am vergangenen Freitag fand auf dem Sportgelände der Hohbergschule Plüderhausen der Spendenlauf zugunsten der Karlheinz-Böhm-Stiftung "Menschen für Menschen" statt.

Beim Spendenlauf konnten sich die Schülerinnen und Schüler einen oder mehrere Sponsoren wählen und einen Betrag pro gelaufener 550-Meter-Runde ausmachen. In Frage kamen Eltern, Verwandte, Nachbarn oder auch Firmen.

Bei perfektem Laufwetter - bedeckter Himmel, um die 20°C - beteiligten sich rund 800 Schüler am Lauf. Den Anfang machten in den ersten beiden Schulstunden die Grundschüler, danach kamen gestaffelt die Klassen 5 bis 9.

Alle Schüler gaben ihr Bestes und jede gelaufene Runde trägt zum Erfolg des Spendenlaufes bei. Es waren auch Bestmarken dabei, wie zum Beispiel über 20 Runden bei den Grundschülern oder knapp 50 Runden in der Sekundarstufe. Aber neben der sportlichen Leistung ging es vor allem um das Gefühl, etwas für andere zu tun. Außerdem den gemeinsamen Spaß an der Bewegung und um die eigene Gesundheit. Denn immer mehr Studien belegen, dass moderater Ausdauersport vielen Krankheiten vorbeugt.

Vielen Dank allen Läufern, Spendern und Helfern, die zum Gelingen unseres Spendenlaufes beigetragen haben.

Der genaue Geldbetrag, der erlaufen wurde, wird über das Wochenende ausgerechnet und nach den Ferien findet die Scheckübergabe an die Karlheinz-Böhm-Stiftung statt.

Verfasser: M. Luther

 

Über Menschen für Menschen:

Die Stiftung Menschen für Menschen leistet seit über 35 Jahren nachhaltige Hilfe zur Selbstentwicklung in Äthiopien. Im Rahmen integrierter ländlicher Entwicklungsprojekte verzahnt Menschen für Menschen gemeinsam mit der Bevölkerung Maßnahmen aus den Bereichen Landwirtschaft, Wasser, Bildung, Gesundheit und Einkommen. Den Grundstein für Menschen für Menschen legte am 16. Mai 1981 der damalige Schauspieler Karlheinz Böhm (gest. 2014) mit seiner legendären Wette in der Sendung "Wetten, dass...?". Die Stiftung trägt das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI). Menschen für Menschen setzt die Maßnahmen derzeit in zwölf Projektgebieten mit über 740 fest angestellten und fast ausschließlich äthiopischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern um.