Klassen 7b/c

19.02.2017 - Alexander Späth

Balladenprojekt: Wir spielen Theater

In den vergangenen vier Wochen arbeiteten die Schüler der Klassen 7b und 7c in Kleingruppen an einer szenischen Umsetzung verschiedener Balladen, die zuvor im Unterricht inhaltlich erschlossen wurden. Ziel dieses Projekts war es, den Schülern die Möglichkeit zu geben, sich literarischen Texten einmal anders zu nähern, als es im Regelunterricht der Fall ist. So konnten die einzelnen Gruppen selbst auswählen, welche Ballade sie auf welche Art und Weise auf die Bühne bringen möchten.

Während sich eine Mehrheit der Schüler für eine Umsetzung als Theaterstück entschied, wagten sich drei Gruppen an den Entwurf eines eigenen Hörspiels. Am Nachmittag des 16.02. war es dann soweit. Die beiden Parallelklassen stellten sich in der Aula der Hohbergschule gegenseitig ihre Ergebnisse vor. Dabei war den Schülern anzumerken, dass sie gespannt darauf waren, wie wohl die anderen Gruppen ihre Balladen auf die Bühne bringen würden.

Die verschiedenen Umsetzungen der Balladen machten den Schülern deutlich, dass die Interpretation von Literatur höchst subjektiv ist. So verlieh jede Gruppe ihrer Ballade eine eigene Note – sei es durch die Wahl von verschiedenen Geräuschen und der Musikauswahl beim Hörspiel, oder durch die gestalteten Dialoge und das teils umfangreiche Bühnenbild der Theatergruppen.

In der Reflexion des Projekts gaben viele Schüler an, dass sie es als sehr gewinnbringend empfunden haben, über einen längeren Zeitraum selbstständig und eigenverantwortlich an einer Thematik zu arbeiten und dabei ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen.

Wer nun Lust bekommen hat, sich einige der Auftritte einmal live anzusehen, der hat im Rahmen des Schnuppertages am 15.03. die Chance dazu. Denn dort werden mehrere Gruppen ihre Auftritte vor den neuen Fünfern und deren Eltern zum Besten geben.

 

Alexander Späth