Klasse 10c

19.11.2019 - Barbara-Maria Fuchs

Volkstrauertag

Volkstrauertag – ein Tag im November, an welchem die Bürger zahlreicher Gemeinden zeitweilig innehalten und der vielen Toten beider Weltkriege sowie der Opfer von Gewaltherrschaft in jedweder Form gedenken. Sich mit literarischen Texten an der Gedenkfeier in der Aussegnungshalle Plüderhausen zu beteiligen, gehört mittlerweile zur Tradition der Hohbergschule. Fünf Schüler und Schülerinnen der Klasse 10c trugen diesjährig authentische Briefauszüge von Soldaten an der Front während des Zweiten Weltkrieges vor, die entweder kurz nach der Niederschrift der verlesenen Briefzeilen fielen, in Gefangenschaft gerieten und dort verstarben oder als vermisst galten. Eindrücklich vermochten es die Schüler und Schülerinnen, das komplette Ausmaß des Leides von Krieg und Gewalt sowie die Trauer, welche die Briefe sowohl bei den damals Hinterbliebenen als auch noch bei den sich heute an dieses Schicksal erinnernden Bürgern aufzeigten und bei diesen eine nachdenklich bedrückende Stimmung zu hinterlassen. Im Anschluss an die Feier in der Aussegnungshalle legten die Schüler gemeinsam mit Bürgermeister Herrn Schaffer, dem 1. stellvertretenden Bürgermeister Herrn Scheurer und Vertretern der Gemeinde am Mahnmal der Kriegsopfer einen Kranz nieder. Herr Schaffer sowie Herr Scheurer bedankten sich mit anerkennenden Worten bei den mitwirkenden Jugendlichen der Hohbergschule und überreichten ihnen als Anerkennung ein kleines Präsent.