21. Schüleraustausch

28.06.2019 - Regina Blessing

Hohbergschule Plüderhausen - Grundschule Szentlörinc 11.05. – 18.05.2019

Samstag, 11.05.2019, konnten wir zum 21. Mal 10 ungarische Gastschüler*innen und ihre begleitenden Lehrerinnen, Zsuzsa Rozsvai Karolyi und Gabriella Palka am Bahnhof Schorndorf herzlich willkommen heißen. Eine spannende und abwechslungsreiche Woche erwartete sie und ihre deutschen Gastgeber.

Der Sonntag gehörte den Familien, die sich für ihre Gäste tolle Ausflugsziele, wie Blacklight-Minigolf, Reiten, Remsgartenschau… ausgedacht hatten.

Am Montag lernten die ungarischen Gäste vor allem die naturpädagogische Seite der Hohbergschule (Hühnerfarm, Schulhund…) kennen. Herr Groitzsch hatte für Frau Rozsvai Karolyi noch ein kleines Überraschungsgeschenk als Dankeschön. Denn sie begleitete zum 20. Mal den Ungarnaustausch!

Nach einem leckeren Essen in der Mensa und einer kurzen Mittagspause wurden wir nachmittags im Rathaus Urbach vom der Bürgermeisterin, Frau Fehrlen und Herrn Schunter mit schwäbischen Brezeln und Urbacher Gertränken empfangen. Pfarrer Dieterle ermöglichte uns einen Blick vom Turm der Afrakirche auf Urbach und Umgebung. Der Einsatzleiter, Herr Hurlebaus und ein ehrenamtlicher Mitarbeiter demonstrierten eindrücklich die Einsatzmöglichkeiten der Urbacher Feuerwehrfahrzeuge.

Auf dem Waldparkplatz Hagsteige erwartete uns Frau Baumgärtner am Dienstag zum Workshop „Auf der Suche nach grünen Schätzen“. Nicht nur die Schülerinnen und Schüler, auch wir Lehrerinnen staunten wie viel Essbares in der Natur zu finden ist. Zu den Snacks mit selbst gesammelten Kräutern gab es noch von Frau Baumgärtner vorbereitete erfrischende Wildkräutergetränke. Nachmittags turnten alle in Schwindel erregenden Höhen durch den Kletterwald im Skypark Schwäbisch Gmünd. Der Weg zurück zum Bahnhof Schwäbisch Gmünd verlief dank der XXL-Kugelbahn vom Himmelreich ins Tal kurzweilig und mit viel Spaß.

Mittwochs ging es in die Wilhelma. Neben den Affen beeindruckten vor allem die Raubkatzen und die Größe des Zoos unsere ungarischen Besucher. Eine Shoppingtour in der Königsstraße durfte zum Abschluss nicht fehlen. Hier wurden Souvenirs und T-Shirts für den Partnerlook gekauft.

Das Highlight der Woche war natürlich der Erlebnispark Tripsdrill am Donnerstag! Mit all den rasanten Achterbahnen, Wasserschussfahrten, Karussellen verging der Tag wie im Flug.

Am Freitag hieß es Ungarische vs. Schwäbische Küche. Die ungarischen Jugendlichen kochten mit ihren Lehrerinnen ein typisch ungarisches Gulasch und Palatschinken. Während die deutschen Jugendlichen mit Frau Blessing und Frau Fronczek Linsen, selbstgemachte Spätzle und Flachswickel zubereiteten. An einer langen Tafel konnten alle die gut gelungenen Spezialitäten beider Länder genießen.