Lernpfade

Lernpfade sind fachbezogene Arbeits- und Lernpläne, die sich einem bestimmten Thema widmen.  Die Aufgaben bauen in ihrer Reihenfolge aufeinander auf und sind differenziert. Lernpfade sollen die Schüler, vor allem in Klasse 5, an das selbstständige, eigenverantwortliche Arbeiten heranführen. Es werden sowohl verschiedene Arbeitsformen wie Gruppenarbeit, Partnerarbeit und Einzelarbeit als auch verschiedene Aufgabentypen eingeplant. Es gibt immer Pflichtaufgaben, die das Basiswissen vermitteln, aber auch Wahl- bzw. Zusatzaufgabenaufgaben. Am Ende eines Lernpfades steht eine Lernzielkontrolle, die das Gelernte überprüft.

Vorteile:

  • Schüler arbeiten selbstständig à wichtig auch für später
  • Schüler arbeiten gemäß ihres Lerntempos à niemand wird ausgebremst, die Schüler erhalten die nötige Zeit, um einen Sachverhalt zu durchdringen
  • Wahl- bzw. Zusatzaufgaben fördern zudem ein zügiges, zielgerichtetes Arbeiten
  • Alle Schüler werden gleichermaßen mit einbezogen, niemand hat die Möglichkeit sich „zurückzulehnen“ und nichts zu tun
  • Schüler arbeiten gemäß ihrer Fähigkeiten und Fertigkeiten mit differenzierten Lernmaterialien
  • Schüler helfen sich gegenseitig (es gibt Experten für bestimmte Themen)
  • die Lehrperson hat mehr Zeit sich einzelnen Schülern zu widmen, Schüler lernen Hilfe anzunehmen
  • Schüler kontrollieren selbstständig und erhalten danach eine Rückmeldung durch die Lehrkraft 
  • Schülergruppen oder auch einzelne Schüler können individuell gefördert werden (bestimmte Themen nur mit denen wiederholen, die es auch betrifft)