Wochenpläne

Die Schüler erhalten zu Beginn der Woche einen Lernplan, dessen Aufgaben sie bis zum Ende der Woche erledigen.

Dieser Wochenplan enthält Aufgaben aus verschiedenen Fächern, Haupt- aber auch Nebenfächern.

Bei den Aufgaben handelt es sich um Pflichtaufgaben, die jeder Schüler zu erledigen hat und Wahl- bzw. Zusatzaufgaben.

Sowohl bei Pflicht- als auch bei Wahlaufgaben können je nach Themenbereich und  individuellen Lernvoraussetzungen der Schüler Aufgaben und Aufgabenstellungen in differenzierter Form gestellt werden.

Der Wochenplan enthält  auch für die betreffenden Fächer die sog. Wochenhausaufgabe, die den Schülern erlaubt, die zeitliche Einteilung  für die Erledigung der Hausaufgaben selbst festzulegen.

Das Arbeiten mit Lernplänen wie dem Wochenplan

  • fördert das selbstständige Arbeiten
  • fördert die sozialen Kompetenzen ( gegenseitiges  Helfen, …)
  • fördert das Übernehmen von Verantwortung für den eigenen Lernprozess
  • ermöglicht ein Lernen im eigenen Lerntempo
  • leitet an zu positivem Zeitmanagement
  • schafft Möglichkeiten individuelle Lerndefizite auszugleichen

 

Der Lehrer wird in diesen Stunden zum Lernbeobachter und aktiven Lernbegleiter. Er kann sich in diesen Stunden dem einzelnen Schüler widmen.