Pfingstferienprogramm 2016

24.05.2016 - Peter Beck

Pfingstferien: Sieben Tage Ferienprogramm auf der Jugendfarm

In den Pfingstferien gab es auf der Jugendfarm an sieben Tagen ein Ferienprogramm, das von den Kindern mit großer Freude angenommen wurde. Zum ersten Mal weideten auf dem Gelände der Farm zehn Schafe, die allesamt mit der Flasche großgezogen wurden und deshalb sehr zutraulich waren. Insbesondere „Mona“ war ohne Scheu, kam bei jeder Gelegenheit zu den Kindern und stupste diese sogar an, weil sie gestreichelt werden wollte.

Unter anderem wurden folgende Programmpunkte angeboten:

  • Aus Holz Schafe gestalten
  • Hüttenbau
  • Bau eines Barfußpfades
  • Filzen und die Verarbeitung von Wolle
  • Armbänder gestalten
  • Stofftaschen bedrucken
  • Insektensafari und „bunte Wiese“
  • Einüben und Vortrag eines Rap

Von vielen Programmpunkten waren die Kinder begeistert, so dass man keines der Angebote besonders hervorheben kann.  

Auf Grund des schlechten Wetters musste der Waldtag leider ausfallen. Obwohl sich die Kinder sehr auf den Ausflug auf den Hanweiler Sattel gefreut hatten, machte der Dauerregen dem Ansinnen einen Strich durch die Rechnung.

Loben muss man die Kooperation zwischen dem Jugendfarmverein und der Stadt Waiblingen, die wieder bestens funktionierte. Ein Dank an alle Helfer und Betreuer, die hauptamtlich oder ehrenamtlich mit großem Enthusiasmus an den Programmen mitwirkten. Danken muss man aber auch den zahlreichen Helfern, die im Hintergrund wirkten und die Arbeit auf der Jugendfarm erst möglich machten.

Freuen können sich die Teilnehmer auf das Sommerferienprogramm „Nature Camp“, das in diesem Fall von der Stadt Waiblingen organisiert wird, aber auf dem Gelände der Jugendfarm und mit Unterstützung des Vereins stattfinden wird.

Hier finden Sie noch mehr Bilder!