Abenteuer Sinne

01.04.2015 - Frieder Bayer

Auf dem Jugendfarmgelände lernen die Kinder in der Natur ihre Sinne zu schärfen. Hier erlebt man Natur am eigenen Körper.

Trotz des windigen Wetters kamen am 1. April etliche Kinder und Jugendliche zum Ferienprogramm des Vereins Jugendfarm auf den Finkenberg. Zu Beginn führten wir unser legendäres Stockspiel durch, bei dem Stöcke weitergegeben und zugeworfen wurden. Zum Abschluss wurde ein Turm gebaut, der leider schon bald vom Winde verweht wurde.

Ein großes Hallo gab es beim Vogelsuchspiel, bei dem die Kinder etwas über das Verhalten der Vögel lernen konnten. Dabei bilden zwei Kinder ein Vogelpaar, das sich in der „Vogelsprache“ unterhält. Sie vereinbaren einen Lockruf, mit dessen Hilfe sie zueinander finden können. Anschließend werden den beiden Jugendlichen die Augen verbunden und auf das Gelände geführt. Die anderen Kinder verteilen sich nun auch auf dem Gelände und versuchen, den Lockruf nachzuahmen, um so das Zusammenfinden des Vogelpaars zu verhindern. Zu Ende ist das Spiel dann, wenn entweder das Vogelpaar zusammengefunden hat oder aber, wenn einer der „Feinde“ den Lockruf so täuschend ähnlich nachgeahmt hat, dass sich einer der beiden, die das Vogelpaar bilden, sich irritieren ließ und sich zu einem fremden Partner gesellt hat.

Nach dem wohlverdienten Brezelvesper spielten die Kinder das Eichhörnchenspiel. Die Aufgabe der „Eichhörnchen“ war es, Nüsse zu verstecken, die später wieder gefunden werden mussten. Auch mit diesem Spiel konnten die Kinder viel über das Verhalten dieser Tiere lernen.

Als weitere Aktivität wurde ein Suchspiele angeboten. Gesucht werden musste, was auf dem Gelände der Jugendfarm alles lebt. Gefunden wurden vier verschiedene Ameisen- und drei verschiedene Spinnenarten.

Abschließend bastelten die Kinder aus Hartriegelzweigen einen „Osterhasentraumfänger“ – passend zur österlichen Jahreszeit.

Spaß hat dieser Tag auf der Jugendfarm allen Beteiligten gemacht, auch wenn das Wetter etwas besser hätte sein können.

In diesem Snne freuen wir uns bereits jetzt auf das nächste Treffen am 25.04.2015.