Das Abenteuer beginnt ...

03.08.2014 - Monika Gränzer

Einzäunung des Geländes

Was für ein schöner Tag! Die Sonne scheint und die Arbeit auf dem Finkenberg geht los.

Heute trafen sich alle Vorstände des Vereins Jugendfarm Waiblingen e. V. mit Mitgliedern und Freunden auf dem Finkenberg zum ersten Arbeitseinsatz. Punkt 9.00 Uhr begannen wir, Holzpfosten zu schleppen und mit dem Erdbohrer Löcher zu bohren. Die Arbeit ging zügig voran, so dass jetzt ein stabiler Zaun das zukünftige Jugendfarm-Gelände umschließt.

Es waren 12 Erwachsene und 11 Kinder im Alter von 2 bis 9 Jahren vor Ort und alle konnten sich am Beginn der Jugendfarm beteiligen – auch wenn es zunächst nur ein provisorischer Anfang ist. Neben der Arbeit blieb auch viel Zeit und Raum, um den Finkenberg zu erkunden, Esel zu streicheln, Holzhütten im Wald zu bauen …

Auf einer Anhöhe bauten wir aus großen Steinen eine schöne Feuerstelle, die natürlich sofort eingeweiht wurde. Wir sammelten Feuerholz, schnitzten Stecken und bauten ein paar provisorische Sitzbänke aus Baumstämmen. Es wird richtig schön!

An unserem ersten Lagerfeuer auf dem Finkenberg grillten wir zum Abschluss Würstchen und entwickelten Ideen für die Jugendfarm. Wo kommt das Kräuterbeet hin? Dieser Baum sieht doch aus wie ein Totempfahl, oder? Kann ich hier auch mal reiten? Das nächste Mal bauen wir an der Hütte weiter! Das Schaf hat aber viel Wolle dran!

Die Kinder waren begeistert – und die Erwachsenen glücklich, dass es jetzt endlich vorangeht mit dem Projekt Jugendfarm.

Die Bilanz des heutigen Tages: Der Zaun, der unser Gelände umschließt, ist beinahe fertig gestellt. Es fehlen noch die Tore an den Durchgängen. Wir verbrachten schöne Stunden auf dem Gelände und sind jetzt voller Tatendrang, um die Jugendfarm Waiblingen weiter entstehen zu lassen.

Es war ein schöner Tag, vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer!