Spende

21.02.2019 - Dr. Martina Merklinger

Giovane-Elber-Stiftung unterstützt Jugendfarm Waiblingen

Foto: Richard Schrade.

Foto: Richard Schrade.

Brasilianische Musik und Tanz bei der Benefizgala im November vergangenen Jahres sorgten wieder dafür, dass die Veranstalter rund um den Fußballstar Giovane Elber mit hohen schwarzen Zahlen abschlossen. Es ist ihnen daher nicht schwergefallen, ihr Versprechen der Stadt Waiblingen gegenüber einzuhalten: Als Dank für die Unterstützung im Bürgerzentrum spendete die Giovane-Elber-Stiftung der Jugendfarm Waiblingen (Finkenberg) einen Teil des Erlöses, nämlich 4000 Euro. Der größere Teil ging nach Brasilien, vor allem in das Projekt zu Gunsten der Kinder in einem Armenviertel in Giovanes Heimatstadt Londrina.

Die Idee, die Jugendfarm auf dem Finkenberg zu fördern, kam von Oberbürgermeister Andreas Hesky höchstpersönlich. In diesem städtischen Projekt geht es darum, Waiblinger Kindern ein Ferien- und Betreuungsprogramm in der Natur anzubieten. Gärtnern, Tiere versorgen, aber auch Hütten bauen gehören zu den Dingen, die die Kinder dort lernen können. Momentan ist es ruhig auf dem Finkenberg. Doch bald soll es wieder losgehen. Wenn es wärmer wird, werden die Tiere wieder hochgebracht, und vor allem sollen Kleintierställe für ganz neue Bewohner sorgen. Die jetzige Spende bringt diesen Plan ein großes Stück voran!