Spende

25.12.2017 - Peter Beck

Die dm-Filialen in Waiblingen und Winnenden haben am Giving Friday 1.495,25 € für die Jugendfarm Waiblingen gesammelt

Es hat sich herumgesprochen: Die Waiblinger Jugendfarm will im nächsten Jahr drei Kleinstierställe bauen. Die Unterstützung kam zum rechten Zeitpunkt, denn noch ist die Finanzierung der Ställe nicht ganz in trockenen Tüchern. Die Jugendfarmler rechnen für die Kleintierställe mit ca. 60.000 € Gesamtkosten. Noch immer fehlen ca. 10.000 € an Spenden, wobei jede eingeworbene Spende verdoppelt wird, wie es in einer Übereinkunft mit der Stadt vereinbart ist.

Noch ist das Baugesuch nicht genehmigt, aber die Jugendfarmler rechnen noch in diesem Jahr mit einem positiven Bescheid. Dann endlich wird es wahr und ein weiterer Schritt zu einer „richtigen“ Jugendfarm ist gemacht. 

Einziehen sollen auf der Jugendfarm „Belgische Riesen“, etwas zu groß geratene Hasen, die bis zu 8 Kilogramm schwer werden können. Marion Zolldann vom Jugendfarmverein hegt und pflegt die Tiere seit ihrer Geburt. Bei der „Erziehung“ hat sie besonders darauf geachtet, die Tiere schon früh an Kinder zu gewöhnen. Sie freut sich, wenn die 11 Belgischen Riesen im nächsten Jahr auf dem Finkenberg in einen der Ställe einziehen.

Auf der Jugendfarm wird den Kindern und Jugendlichen die Natur nähergebracht. „Nur wer die verschiedenen Tierarten kennt, kann sie auch schützen“, bringt Kristine Beck die Aufgaben der Jugendfarm auf den Punkt. Und dass die Kinder die Angebote der Jugendfarmler gerne annehmen, wurde in den vergangenen Jahren längst unter Beweis gestellt.

Auf die Idee, das Geld der Jugendfarm zu spenden, kamen die Auszubildenden der Waiblinger dm-Filiale. „Wir finden die Angebote der Jugendfarm toll“, lobt eine der Auszubildenden. Dass der Betrag zur rechten Zeit für die Jugendfarmler kam, konnten die Auszubildenden natürlich nicht wissen. Um so mehr freuen sich die Mitarbeiter der Waiblinger dm-Filiale über die gut angelegte Spende.